Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Er ist uns einfach davon gefahren

Der Jürgen. Unser Jürgen.

Wir sind unsagbar traurig. Wir, das ist die Radsportabteilung des TuS Xanten.

Unser Freund, Kollege, Abteilungsleiter und sportlicher Mitstreiter ist von uns gegangen.

Er fehlt uns! Nichts wird mehr sein wie früher. Da wird immer eine Lücke bleiben!

Mit ihm sind wir wunderbare Wege gegangen, tolle Strecken und klasse Rennen gefahren.

Wir haben gelacht, gefeiert, haben richtig Gas gegeben und am Ende haben wir gehofft.

Mit ihm sind wir auch durch dunkle Gassen gegangen, haben gebangt, geweint, und immer wieder gehofft.

 Mit ihm, für ihn und für alles, was er noch vor hatte.

Wir weinen um ihn und werden unsere Wege weitergehen. Er ist nicht mehr da und ist doch ganz nah bei uns. Denn er wird ewig in unseren Gedanken, in unseren Erinnerungen und in unseren Herzen sein. Da hat er nun einen Platz. Auf unserem Podest immer ganz oben.

Wir werden ihn nicht vergessen, denn wir sind für immer dankbar, dass wir ihn in unseren Reihen  hatten.

Er ist uns einfach davon gefahren